Neues Schuljahr, neues Glück

27-08-19 | Teilen:

Facebook


Neues Schuljahr, neues Glück

Nach dem Schuljahr ist vor dem Schuljahr! Die Top 3 Tipps für den Schulstart nach den Sommerferien.

1 Vor dem Schulstart : Ordnung am Schreibtisch schaffen!

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie zusammen mit Ihrem Kind erledigen können, ist Ordnung an dem Schreibtisch Ihres Kindes zu schaffen. Bevor Ihr Kind den Start in ein neues Schuljahr in Angriff nimmt ist es wichtig, die Sachen des letzten Schuljahres gemeinsam zu sortieren, zu ordnen und zu verstauen, damit Platz für Neues entsteht. Dabei kann es hilfreich sein, gemeinsam auf all‘ die positiven Dinge des letzten Schuljahres zurückzublicken und gute Leistungen Ihres Kindes hervorzuheben, um die Motivation für das neue Schuljahr anzuregen. Nehmen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind also ein paar Stunden Zeit, um einen Rückblick auf das vergangene Schuljahr zu erstellen und verstauen Sie im Anschluss daran alle Schulsachen, die aktuell nicht mehr gebraucht werden. Nun ist auch auf symbolischer Ebene „Platz für Neues“ geschaffen und Ihrem Kind wird es leichter fallen, neue Inhalte aufzunehmen.

2 Neues Material besorgen

Ein ebenso hilfreicher Tipp, um Ihr Kind für das neue Schuljahr zu begeistern und für Vorfreude zu sorgen, bezieht sich auf das Erneuern der Schulmaterialien. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind in die Stadt und besorgen Sie alle Sachen, die für das neue Schuljahr benötigt werden. Verbinden Sie das Kaufen des neuen Materials mit positiven Erlebnissen – lassen Sie das Kind (soweit möglich) selbst über die Farben, oder die Art der Stifte und Hefte entscheiden und versuchen Sie offen gegenüber den Ideen Ihres Kindes zu sein. Im besten Fall wählt Ihr Kind schließlich genau die Dinge aus, die es gern in der Schule präsentieren möchte und entwickelt somit Vorfreude auf das neue Schuljahr. Auch ein Eis für zwischendurch kann sicherlich ein positives Gefühl hervorrufen ;).

3 Der frühe Vogel fängt den Wurm

Während der Schulzeit ist das frühe Aufstehen an der Tagesordnung. Gewöhnen Sie Ihr Kind bereits vor dem ersten Schultag an das frühe Aufstehen. Im besten Fall nehmen Sie sich eine bis zwei Wochen Zeit, Ihr Kind an die frühe Uhrzeit des Aufstehens und im besten Fall, damit einhergehend, auch das frühere Schlafengehen zu gewöhnen. Indem Sie Ihr Kind von Tag zu Tag (es können auch mehrere Tage dazwischen liegen) eine halbe Stunde früher zu Bett schicken und am nächsten Morgen eine halbe Stunde eher wecken, geben Sie dem Körper Ihres Kindes die Chance, den frühen Schulbeginn mit geringer, bzw. keinerlei Müdigkeit zu meistern. Denn wie jeder weiß, kann man sich Dinge nur gut merken, wenn man ausgeschlafen ist.


Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial