Gute Noten erreichen

27-08-19 | Teilen:

Facebook


Gute Noten erreichen

Gute  Noten sind das Ziel vieler Schüler – doch nicht immer sind gute Noten erreichbar. Ein gutes Zeugnis ist lediglich das Ergebnis harter Arbeit. Diese Arbeit besteht aus Prüfungsvorbereitungen, dem regelmäßigen Erledigen von Hausaufgaben und Zusatzübungen, dem allgemeinen Vertiefen des Lernstoffs und dem Fleiß in der Schule. Wie auch bei Erwachsenen, fällt Schülern die Arbeit, also das Lernen, dann leichter, wenn es Spaß macht. Lernen und Spaß? Das passt doch gar nicht zusammen, werden viele jetzt denken. Doch Lernen kann sehr wohl Spaß machen, wenn man gewisse Dinge beachtet.

Natürlich muss man erst lernen, Spaß beim Erledigen der Hausaufgaben oder beim Lernen der schulischen Themen zu haben, Lernen macht nicht vom ersten Moment an Spaß. Außerdem werden mit der Zeit Fehler auftreten, von denen wir uns aber auf keinen Fall entmutigen lassen dürfen. Wichtig ist, dass man nicht aufgibt und sich selbst immer wieder sagt, dass man alles schaffen kann. Sie als Eltern spielen beim Erreichen guter Noten ebenfalls eine wichtige Rolle: Nach Ihrem Verhalten und Ihrer Reaktion auf die von Ihrem Kind erzielten Noten, richtet sich das Lern- und Motivationsverhalten Ihres Kindes. Denn nicht nur Schüler, sondern auch Eltern müssen lernen, mit den Noten am Ende des Schuljahres zurecht zu kommen. Welche Bedeutung haben die Noten für unser Kind und für uns als Eltern? Was passiert, wenn die Noten nicht so gut sind, wie erwartet oder gewünscht? Wie können Eltern ihr Kind dazu motivieren, nicht aufzugeben und weiter an den Noten zu arbeiten? Wie können Eltern ihr Kind beim Lernen unterstützen? BOOM Nachhilfe weist Ihnen als Eltern den Weg zu guten Noten –  ganz ohne Stress.


Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial